"Lernen gesund zu atmen und zu leben!"

Atmung und Atemtherapie

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen ein besseres Verständnis und Wissen über die Grundlagen einer gesunden Atmung vermitteln.

Unsere Atmung ist die erste und wichtigste körperliche Grundfunktion in unserem menschlichen Organismus. Sie bringt unseren Geist und auch unsere Sprache mit unserem Körper zusammen und versorgt und nährt uns unser Leben lang mit dem nötigen Sauerstoff und der Lebensenergie, die wir für ein gesundes Leben und ein gutes, harmonisches inneres Wohlbefinden brauchen.

Zudem ist ihre ausgeglichene Funktion auch für unsere gesunde, sichere, klare und gut klingende Stimme und Sprache eine sehr wichtige Grundvoraussetzung.
Denn wir benutzen unseren Ausatem, um unsere Stimme und Sprache mit ihm überhaupt zum Klingen zu bringen und für andere hörbar machen zu können.

Dabei kommt es nun aber sehr auf eine richtige Atemtechnik einer tiefen Bauchatmung an, deren Wirkung sich an folgendem Beispiel gut deutlich machen lässt :

Die Bauchatmung ist in ihrer Funktion vergleichbar mit einer "Luftpumpe“:

Zieht man eine Luftpumpe ganz auf, dann ist sie vollkommen mit Luft gefüllt.
Zieht man sie aber nur halb auf, dann beinhaltet sie auch nur das halbe Luftvolumen.

Atmen wir nun im Vergleich mit einer guten Atemtechnik  bis tief in unseren unteren Bauchraum hinein ein, dann werden dadurch unsere Lungen mit einem viel größeren Atem-und Sauerstoffvolumen gefüllt, als wenn wir dagegen nur bis hin zur Leibesmitte einatmen.

Denn dann fehlt ganz einfach die restliche Hälfte unseres möglichen Einatem- und Lungenvolumens.

So ist die Bauchatmung  in gewissem Sinne also eine "Luftpumpentechnik" die, je nachdem wie wir sie beim Einatmen einsetzen, darüber entscheidet, mit wie viel Sauerstoffvolumen sich unsere Lungen füllen können.

Gelingt es uns, beim Einatmen wirklich gut bis tief in den unteren Bauchraum hinein zu atmen, so können sich unsere Lungen gut mit einem ausreichenden Sauerstoffvolumen füllen, um Stimme und Sprache während der Ausatmung ausgeglichen klingen zu lassen und alle Zellen und Organe optimal damit zu versorgen.

Störungen an Stimme und Sprache durch eine falsche Atemtechnik

Atmung und Atemtherapie

Störungen an Stimme und an Sprache basieren letztendlich auf einer aus ihrer natürlichen Funktion geratenen Atemtechnik, die ich in den Behandlungen durch ein gutes und intensives Atemtraining wieder in ihre gesunde Balance bringe.

Dabei lernen meine Patienten druckfrei und mit wohldosierter Kraft, auf die es bei einer ausgewogenen, guten Bauchatemtechnik ankommt, viel weicher einzuatmen. Die unbewusst eingesetzte Einatemkraft überträgt sich nämlich sofort und im gleichen Maß auf unseren Hauptatemmuskel, das Zwerchfell, von dort dann weiter auf unsere Stimm- und Sprechmuskulaturen und genauso auch auf sämtliche anderen Körpermuskulaturen, die alle wie ein muskulär funktionierendes "Dominosythem" miteinander verbunden sind.  

Die anatomische Funktion des Zwerchfells

Anatomisch gesehen liegt das Zwerchfell ganz zentral in unserem mittleren Bauchraum, wo es sich wie ein flexibel dehnbar "aufgespanntes muskuläres Trampolin" während unserer Einatmung nach unten in den Bauch hineinsenkt. Dabei zieht es über sehr feine Nervenstränge und Muskelbahnen unsere beiden Stimmbandmuskulaturen im Kehlkopf dreiecksförmig auf, so dass die Luft beim Einatmen in die hinter ihnen liegende Luftröhre gelangt.

Danach steigt das Zwerchfell dann während der anschließenden Ausatmung aus dem unteren Bauch bis zur Höhe des Brustbeins nach oben auf und die Stimmbänder legen sich parallel aneinander und schließen sich.
Die eingeatmete Luft wird dann beim Ausatmen durch den schmalen Stimmschlitz weitergeführt, der sich in der Mitte zwischen ihnen gebildet hat.

Atmen wir nun unbewusst mit einer zu starken und energischen Kraft ein, ist das Zwerchfell natürlich in seiner ganzen Muskelstruktur in sich viel zu fest, um sich wirklich richtig tief bis in den unteren Beckenbodenraum senken und sich geschmeidig in ihn hineindehnen zu können.

So fest gespannt, kann es sich dann meist nur bis zur Mitte des Bauchraums, etwa bis hin zur Gürtellinie senken.

Dadurch aber füllen sich unsere Lungen beim Einatmen dann eben nur mit einem deutlich geringeren Atemvolumen, das nicht ausreicht, um Stimme und Sprache ausgeglichen klingen zu lassen -.

Dann fehlt durch eine zu kraftvolle und die Atemmuskulaturen zu stark anspannende Einatmung die ausreichende Luft, um unsere Gedanken während der Ausatmung inhaltlich gut und in Ruhe artikulieren zu können. So beschleunigen wir unmerklich unser Sprechtempo immer mehr. Unbewusst drücken wir dann auch noch mit dem ganzen Körper nach, um auch den letzten Teil unseres Satzes noch verbalisieren und äußern zu können. 

Natürlich spannen sich dann alle diese Muskulaturen einheitlich immer noch mehr an, die beiden Stimmbänder drücken und reiben sich aneinander und Stimme und Sprache werden gestört.

So arbeite ich mit jedem meiner Patienten in wohltuend ruhiger und persönlicher Atmosphäre an seinen ganz individuellen Atem- Stimm- und Körperspannungen.

Dabei helfe ich ihm über das Atemtraining seine zu hohen Zwerchfellspannungen zu lösen. Gleichzeitig lässt sich damit auch ein zu hoher Ausatemdruck ausgleichen und regulieren, der beim Sprechen und Singen zusätzlich noch mal die Stimm- und Sprechmuskulaturen belastet. Auch Atemrhythmus und Atemtempo werden durch die Übungen für ein ruhigeres, angenehmeres Sprechen verbessert.

Durch dieses Training bekommt die Zwerchfellmuskulatur dann eine gute Grundspannung, die locker genug ist, um sich nun beim Einatmen wirklich tief bis in den unteren Bauchraum hinunterzusenken und sich dort hinein auszudehnen. 

Dann können auch alle anderen Körperprozesse durch ein nun größeres und ausreichendes eingeatmetes Sauerstoffvolumen optimal versorgt werden, so dass zusätzlich zu einer ausgeglicheneren Stimm- und Sprechfunktion auch die ganze Gesundheit durch diese Behandlung sehr gefördert und gut unterstützt wird.

Auf der Seite: ATMUNG-STIMME-SPRACHE werden die Bewegungen und Funktionen der Stimm-Muskulaturen während der Ein-und Ausatmung zur besseren Veranschaulichung noch mal in Bildern genau dargestellt und erklärt.

Weitere wichtige Basisinformationen zum Thema Atmung und Gesundheit, finden Sie auf der Seite:

WAS IST SCHLAFFHORST-ANDERSEN


Einladung zum: Kostenlosen Informations- und Vortragsabend

In ganzheitlicher Therapie, Unterricht, Anleitung zur Selbsthilfe