Nicola Berger
Kurwickstr. 14/15
26122 Oldenburg

Stimmerkrankungen

Auf den folgenden Abbildungen stelle ich zum besseren Verständnis einige Stimmerkrankungen dar, die sich z. B. auch durch eine zu angespannte Muskulatur der beiden Stimmbänder entwickeln können.

Dadurch kann es durch eine ständige Reibung der beiden Stimmbänder aneinander z. B. zur Bildung von kleinen Stimmbandknötchen oder anderen Stimmerkrankungen kommen.

Stimmbandknötchen



Stimmbandknötchen

Es ist aber wichtig zu wissen, dass Stimmbandknötchen keine tumorhaften Gewebeknoten, sondern knorpelhaftige Knötchen sind, die sich durch die ständige Reibung der überspannten Stimmbänder aneinander im Gewebe der Stimm-Muskulaturen gebildet haben.

Viele Patienten machen sich hier unnötige Sorgen, wenn sie diese Diagnose von ihrem Arzt erfahren.

Es ist aber unbedingt wichtig, die Stimme dann therapeutisch behandeln zu lassen.

Denn unbehandelte Stimmbandknoten führen unweigerlich zu einer immer stärker werdenden chronischen Heiserkeit und belasten und erschöpfen den Patienten auch körperlich sehr.

Babys und Kleinkinder, die sehr viel schreien, schädigen ihre Stimme damit schon sehr früh. Sie klingen dann chronisch heiser und fallen auch oft einmal durch eine etwas ungewöhnlich dunklere und rauchigere Kinderstimme auf.

Deshalb ist es wichtig, dass die Eltern sehr aufmerksam damit umgehen, die Stimme ihres Kindes bei einem Stimm-Facharzt untersuchen und anschließend therapeutisch behandeln lassen.

Stimmbandpolyp

Stimmbandpolyp

Kontaktgranulom

Kontaktgranulom

Stimmbandödem

Stimmbandödem

Akute Stimmbandentzündung

Akute Stimmbandentzündung

Einseitige Stimmbandlähmung

Einseitige Stimmbandlähmung

In ganzheitlicher Therapie, Unterricht, Anleitung zur Selbsthilfe